Category Archives: Exhibition

CSD Cottbus 2017

Trecker

Der CSD Cottbus 2017 kommt – zwei Wochen Veranstaltungen mit Demo und Abschlussparty vom 3. bis 15. Juli 2017. Ich habe die Planungsprozesse im Vorfeld zeichnerisch begleitet und freue mich, auch dieses Jahr die Pride-Week zu dokumentieren! Im Programm und anderen Veröffentlichungen des CSD Cottbus finden Sie meine Illustrationen und Comics. Mehr Info und das volle Programm unter www.csd-cottbus.info.

19417511_1577417342271028_4492202996637536340_oC

19264308_1577417242271038_6013903666757202023_o

Europäischer Tag der Jüdischen Kultur

ETJK1

MarlisG

Die Künstlerin Marlis Glaser lädt alljährlich am „Europäischen Tag Der Jüdischen Kultur“ zu Ausstellungen und Veranstaltungen in ihre Ausstellungshalle in Attenweiler ein. Motto am 14. September 2014: Frauen im Judentum. Und ich bin mit meinem Comic „Regina Jonas – Woman Rabbi“ dabei! Die Ausstellung ist offen vom 14. bis 27. 9., Mittwoch bis Sonntag 15 bis 18 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung.

Download Programmflyer 2014: www.ebo-rv.de. Website Marlis Glaser: www.marlis-glaser.de

European Association for the Preservation and Promotion of Jewish Culture and Heritage (AEPJ): www.jewisheritage.org

Einige Eindrücke vom ETJK 2014. Foto: Fischer-Glaser

ETJK1

ETJK2

ETJK3

ETJK4

ETJK5

Ausstellung in Berlin

Auferstehung1

Auferstehung1

Ausstellung „Zwei Frauenbiografien im Comic“ in der Auferstehungsgemeinde, Friedenstraße 83 Berlin- Friedrichshain.
Vernissage: So 9. März 2014, ca 12.15 Uhr
Werkstattgespräch: Mi 30. April, 2014 19.00 Uhr
Finissage: So 29. Juni 2014, ca 12.15 Uhr
Fotos: Victoria Lomasko, Ron Dietze

Auferstehung2

Vika

Victoria Lomasko – Drawing Protest

18plus

18plus Dieses Portrait von mir zeichnete Victoria Lomasko, Künstlerin, Kuratorin, Feministin und Aktivistin (Moskau – Serpuchov) in Berlin-Kreuzberg. прекрaсно! Das Bild ist Teil ihrer Serie 18+ , die hier zu sehen ist: www.facebook.com.

Mehr von Victoria Lomasko ist aktuell im Einstein Forum Potsdam zu sehen: Die Ausstellung“DRAWING PROTEST” zeigt Arbeiten von ihr und Enrique Flores (Madrid), die während der Protestbewegungen 2011 und 2012 entstanden. Beide dokumentierten die Ereignisse in ihren Hauptstädten, mitten im Geschehen zeichnend. Kuratorin ist Olga Vostretsova (Leipzig). Der Ausstellungskatalog im Zeitungsformat enthält u.a. ein Essay Lomaskos zur Geschichte der russischen Reportagezeichnungen. “DRAWING PROTEST“ ist bis 11. Juli 2014 zu sehen.

Öffungszeiten und weitere Informationen: www.einsteinforum.de
Website von Victoria Lomasko: http://soglyadatay.livejournal.com

Ribas_Photo

Vernissage „Dresden5774“

Besucher.web_

Dresden5774

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Besucher.web_

Galina
JAll4

Das Kunsthaus Dresden bietet vom 2. Dezember 2013 bis 4. Mai 2014 Kunst, Filme, Konzerte, Lesungen, Gespräche und Comics zu jüdischen Identitäten in Europa heute unter dem Titel  „Vot Ken You Mach?“. Im Saal der Jüdischen Gemeinde zu Dresden haben wir am 12. Januar feierlich meine Ausstellung „Dresden5774“ eröffnet. In dem Comic dokumentiere ich vier Begegnungen, in denen ich Dresdener und Dresdenerinnen zu ihren Biografien befragt habe. Zur Eröffnung erschien einer der vier biografischen Comics ganzseitig in der Jüdischen Allgemeinen, Titel: „Disneyland Dresden“. Fotos und ein schöner Blogeintrag von Jutta Harms: www.reprodukt.com Die Ausstellung ist bis 9. März 2014 zu sehen. Weitere Termine unter www.kunsthausdresden.de. Fotos: Jutta Harms, Daniela Hoferer

Vernissage „Dresden5774“

Dresden5774

Dresden5774

Hasenberg

Ausstellungseröffnung „Dresden 5774“ im Rahmen von „Vot ken you mach?“ am Kunsthaus Dresden Ort: Jüdische Gemeinde zu Dresden. Zeit: Sonntag, 12.1. 2014 um 17 Uhr

Comic-Workshops im Kunsthaus Dresden

Comicworkshop4

Workshop Daniela1VotKenHeft

Am 1. Dezember 2013 eröffnete das Kunsthaus Dresden die Ausstellung „Vot ken you mach?“ zu Jüdischen Identitäten in Europa Heute. Gleich in der ersten Woche konnte ich zusammen mit einem tollen Team eintägige Comic-Workshops mit achten und neunten Klassen von Dresdener Ober- und Mittelschulen leiten. Wir haben uns mit der Ausstellung und unseren eigenen beschäftigt. Es war eine intensive und inspirierende Woche! Die Ausstellung „Vot ken you mach?“ ist noch bis 4. 5. 2014 in Dresden zu sehen und bietet ein umfangreiches Begleitprogramm. Foto links: Daniela Hoferer

 

The Feminist Pencil – 2 in Moscow

Olya5

olya7Olya6353A9274 amazonka_l
artplay

Die Ausstellung „The Feminist Pencil – 2″ vom 23. Oktober bis 6. November 2013 in Moskau war ein unvergessliches Erlebnis für mich als Teilnehmerin! Gezeigt wurde Soziale Grafik und Feministische Kunst, kuratiert von der Künstlerin Victoria Lomasko und der Kunsthistorikerin Nadia Plungian. Meinen Comic über die Rabbinerin Regina Jonas konnte ich in russischer Sprache zeigen. Am umfangreichen Rahmenprogramm war ich mit einer Comic-Lesung mit praktischem Workshop beteiligt: „Female Comic Biographies and autobiographical Fragments“. Meine Eindrücke habe ich in zwei Artikeln festgehalten: „Kunst im Gegenwind“ im Berliner Tagesspiegel und „Feminist Pencils (and Pens)“ bei WordWithoutBorders Hier können Sie ausserdem einen interessanten Artikel über „The Feminist Pencil – 1“ im Jahr 2012 downloaden (Seite 30 der Broschüre). Fotos: Olya Akhmetyeva

The Feminist Pencil – 2

amazonka_l

amazonka_l

Jonas-1938

Im Oktober 2013 bin ich an der Ausstellung The Feminist Pencil – 2 (Der Feministische Bleistift – 2) in Moskau beteiligt. Die Ausstellung zeigt Kunst von Frauen zu sozialen Themen und ist Teil des MediaImpact festival, einem Seitenprojekt der 5. Moskau Biennale der Gegenwartskunst. Kuratorinnen der Ausstellung: Künstlerin Victoria Lomasko und Kunsthistorikerin Nadia Plungian. Die Ausstellung präsentiert 35 Künstlerinnen aus ganz Russland, Frankreich, Deutschland, der Ukraine, Belarus und Schweden. Frauenrechte und Feminismus sind Bezugspunkt für eine grosse Bandbreite an Arbeiten. Gezeigt werden Steeet Art, Plakate, Comics, Grafische Erzählungen, Künstlerinnenbücher und Aufkleber. Die Plattform für zeichnende Feministinnen lädt zu Workshops, Vorträgen und Diskussionen über das Herstellen von Schablonen und Comics, künstlerische Arbeit und gesellschaftliches Engagement. Eintritt frei! Das Programm des MediaImpact Festivals finden Sie hier:  http://mediaudar.net/ Die Ausstellung ist bis 6. November 2013 im einzigen lilafarbenen Gebäude des ArtPlay Design Center zu sehen! Adresse: Haus 7, kleine Halle, 1. Stock.